Klaus-Henning Rosen für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft in der SPD geehrt

Veröffentlicht am 19.03.2017 in Pressemitteilung

Im Rahmen der jüngsten Kreisvorstandssitzung der SPD konnten Bundestagskandidat Martin Diedenhofen, Kreisvorsitzender Fredi Winter und Regionalgeschäftsführerin Eva Frömgen den Rheinbreitbacher Genossen Klaus-Henning Rosen für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft ehren. Klaus-Henning Rosen hat in diesen 50 Jahren zahlreiche Funktionen und Mandate ausgeübt. So war er unter anderem Ortsvereinsvorsitzender in Rheinbreitbach, dort daneben Fraktionsvorsitzender im Ortsgemeinderat sowie viele Jahre Fraktionsvorsitzender im Verbandsgemeinderat.

Den Juristen Rosen führte seine beruflichen Laufbahn über das baden-würtenbergische Sozialministerium bis in das Bundeskanzleramt, wo er für Willy Brandt arbeitete, später dessen Büroleiter wurde. Fredi Winter lobte in seiner Laudatio das hervorragende Engagement von Klaus-Henning Rosen, der sich in den vergangenen 50 Jahren in der SPD unermüdlich für die Verwirklichung der politischen Ideale eingestzt hat. Bundestagskandidat Martin Diedenhofen ergänzte bei dieser Gelegenheit, dass Klaus-Henning Rosen damit auch Vorbild für die vielen jungen Menschen in der SPD sei.

Foto: von links: Bundestagskandidat Martin Diedenhofen, Klaus-Henning Rosen, Eva Frömgen und Kreisvorsitzender Fredi Winter

 
 

Links